22. April – Wir verabschieden uns von Paihia und fahren zurück nach Süden

Nach ein paar wahnsinnig schönen Tagen in Paihia verabschieden wir uns heute ein wenig wehmütig von hier. Die Ausflüge der letzten Tage waren super und wir haben es sehr genossen, auch mal ein paar Tage am gleichen Ort zu verbringen und den Camper stehen zu lassen. Da unsere Zeit in Neuseeland sich aber nun langsam den Ende neigt gehts heute wieder in Richtung Auckland, von wo aus wir dann am Donnerstag weiter nach Französisch Polynesien fliegen werden. Auch wenn uns die Erfahrung in den letzten Wochen gezeigt hat, dass wir meist ziemlich schnell genug von grössere Städten haben, so wollen wir uns doch noch ein paar Tage Zeit nehmen um Auckland und seine Umgebung zu erkunden. Wir haben uns für die nächsten drei Nächte einen Campingplatz in Takapuna, einem Vorort von Auckland ausgewählt. Der Camping liegt direkt am Strand, gleichzeitig ist aber auch das Stadtzentrum von Auckland innert einer halben Stunde erreichbar. Dies hat für uns den Vorteil, dass wir uns nicht mit unserem Camper durch die Grossstadt schlagen müssen. Nachdem wir unseren Campingplatz bezogen haben erkunden wir noch ein wenig die Ortschaft. Nach den ruhigen Tagen in Paihia ist hier ziemlich viel los.

Beim Schreiben des Blogeintrags haben wir dann festgestellt, dass es von heute nichtmal richtige Fotos gibt. Einziges Foto von heute:

Hier sieht man, dass wir richtig Oldschool mit Karte statt mit Navi unterwegs sind. Wir sinds uns von Zuhause nicht gewohnt mit Navi zu fahren und eigentlich mach ich das auch noch ganz gerne so, hält den Kopf trotz Ferien frisch ;-)! Als Notfallplan gibts auch immer noch Google Maps auf dem iPhone. Wir haben aber festgestellt, dass es in den Städten deutlich besser funktioniert, wenn ich die Karte lese und Bastian fährt als umgekehrt, jedenfalls wenn wir irgendwann mal noch ankommen möchten ;-).

Previous Post
Next Post